Richtig Brustschwimmen und Rekorde

Das Brustschwimmen (breast stroke) ist ein schwierige, aber die am weitesten verbreitete Schwimmart, die meist als erste erlernt wird. Die Arme werden zunächst zugleich unter der Brust nach vorn gestreckt. Profis heben dabei die Hände über das Wasser, um den Wasserwiderstand zu verringern. Mit den Beinen wird mit einem Grätschbeinschlag - der typischen Froschbewegung - Vortrieb erzeugt. Vorteil des Brustschwimmens ist, dass es über und unter Wasser, also auch zum Tauchen, eingesetzt werden kann.

Weltrekorde über 100m Brust


Adam Peaty King (UK) ist die zweimal 50m im Jahr 2019 in 56,88 Sekunden geschwommen. Im Jahr 1977 benötigte Gerald Mörken (BRD) 62,86 Sekunden.

Lilly King (USA) schwamm die zwei Bahnen im Jahr 2017 in 64,13 Sekunden. Silke Hörner (DDR) schlug 1987 nach 67,91 Sekunden an.
In der Gleitphase wird zur Brust hin ausgeatmet. Dann werden die Arme seitlich zum Körper geführt und dabei mit den Handflächen Vorschub erzeugt. Dabei heben sich Kopf und Oberkörper aus dem Wasser und es wird eingeatmet.
Brustschwimmen auf Wettkampfniveau ist eine besonders schwierige, komplexe Schwimmart. Im Video werden der Bewegungsablauf und Übungsmöglichkeiten im Details verständlich erklärt. Wesentlich leichter erlernbar ist Kraulen, das deshalb als erste Schwimmart erlernt werden sollte.

Typische Fehler beim Brustschwimmen vermeiden


Besonders häufig werden die Beine nicht auf einer Ebene bewegt und die Füße treffen beim Schließen einander nicht. Stattdessen wird ein Scherenschlag vollführt, wobei die Beine nach oben und unten schlagen. Ebenfalls nachteilig ist, wenn der Po zu tief im Wasser liegt und der Kopf nicht zum Beckenboden/Grund schaut. Beim Armzug ist darauf zu achten, dass ie Arme vollständig gestreckt werden und die Gleitphase sehr lange andauert.

Speedo Aqua Handschuhe

Zweifarbig aus Neopren | Die Schwimmhandschuhe (swim gloves) von Speedo sind für Frauen und Männer geeignet. (Sind auch ein gutes Geschenk zu Weihnachten oder z... Details
Welchen Trainingspuls beim Schwimmen?  Welchen Effekt Schwimmen auf den Körper hat, hängt von der Intensität und Regelmäßigkeit des Schwimmtrainings ab. Wer mit seinem Puls im Schnitt unter 110 Schlägen pro Minuten bleibt, wird kaum einen Trainingseffekt verzeichnen. Der Puls lässt sich mit einem F...  mehr
Wie lange und wie häufig zum Schwimmtraining?  Grundsätzlich gilt, Sport und Bewegung sind gesund und halten fit. Somit ist Schwimmen in jedem Fall eine gute, sinnvolle Sache. Wer nachhaltig fitter, kräftiger und ausdauernder werden möchte, der sollte jedoch mindestens zweimal oder dreimal pro Woche schwim...  mehr
Wie gesund ist Schwimmen?  Schwimmen eignet sich für jeden, der gesund bleiben oder gesünder leben möchte. Schwimmen ist praktisch in jedem Alter möglich, eignet sich für Sport-Anfänger genauso, wie für Ausdauer-Cracks. Zudem ist der Schwimmsport schonend und somit bestens zur Rehabilit...  mehr
Mit Pullbuoy schneller schwimmen  Einer der am häufigsten eingesetzten Trainingsgeräte für Schwimmer ist der Pullbuoy. Nein, er wird nicht Pullboy und auch nicht Poolboy geschrieben. ;-) Es handelt sich um einen kleinen Auftriebskörper aus Kunststoff, wie Styropor. Für Kinder, Jugendliche und ...  mehr
Schmetterling-Delfin-Schwimmen lernen  Schmetterling (Butterfly) ist eine offizielle Wettkampf-Schwimmart. Es ist die zweitschnellste Schwimmart nach dem Kraulen. Caeleb Dressel (USA) ist 2021 die 100m Schmetterling in 49,45 Sekunden geschwommen. Die DDR-Schwimmerin Jutta Langenau hatte 1954 für di...  mehr
Rückenschwimmen richtig lernen  Das Rückenschwimmen (back stroke) ist eine Wettkampfschwimmart. Außerdem ist Schwimmen in Rückenlage besonders entspannend für die Wirbelsäule. Zugleich wird bei dieser Schwimmtechnik die Rückenmuskulatur gestärkt. So eignet sich Rückenschwimmen sehr gut als A...  mehr
Speedo Aqua Handschuhe
Arena Vortex Handpaddel
Schwimmhandschuhe Tagvo Aquatic
Agility-Handpaddel ohne Fingerband
Arena-Nasenclip Nose Pro II
Honor Fitness-Band Schwimmuhr
Neopren-Herren-Anzug
Bahnen-Zähler und Stoppuhr
Wasserdichte Knochenschall-Kopfhörer
Speedo-Schwimmbrille Futura
Schwimmuhren, Bahnenzähler und Gadgets
Handpaddel und Handflossen vergleichen
Schwimmzubehör: Pullbuoy, Neoprenanzug & Reparatur
Willkommen auf unseren Seiten zu Schwimmen, Schwimmzubehör, Schwimmsport und Schwimmtraining. Welcome at our online place about swimming equipment, hand paddles and swim training.
Impressum: handpaddel.de und handflossen.de ist ein Information-Angebot von KAHBOX.medien Karsten Heuke, Große Engengasse 3, 99084 Erfurt. Produktbestellungen und Produktveräufe werden lediglich an die Shoppingplattform Amazon.de vermittelt, die gegebenenfalls eine Marketingprovision zahlt. Der Kaufpreis wird dadurch nicht höher. Viel Freude mit unseren Seiten!
Wir freuen uns auch auf einen Besuch auf kohlenhydratarm-eiweissreich.de | tv-mediatheken.de | Bahnhof-Erfurt.de | fitness-fragen.de. Schauen Sie sich um.